Halbzeit…

Es ist kaum zu glauben aber jetzt ist wirklich schon die Hälfte meines Urlaubs vorbei 😐 Das ging jetzt doch ziemlich schnell irgendwie…

Passend zur Halbzeit hab ich dann heute mal einen Gang runter geschaltet und den Tag ruhiger gestaltet. Deshalb gibt es im Gegensatz zu dem langen und späten Bericht gestern, heute einen früheren und evtl. auch kürzeren (so ein quatsch…)

Also los gehts: Ich hab den Tag entspannt mit einem guten Frühstück um 8.45 Uhr gestartet um dann rum zu trödeln und erst gegen halb elf los zu fahren. So richtig organisiert hatte ich mich für heute auch gar nicht. Also bin ich erstmal zum 30 Minuten entfernten Urquhart Castle am Loch Ness gefahren. Eine wirklich schöne Burgruine (gebaut um die 1230 – damals natürlich noch nicht so ruinös) die allerdings von Touristen überrannt wird (leider gehörte ich ja auch dazu). Dabei hatte ich heute irgendwie gar keine Lust auf viele Menschen… An der Ruine hab ich mich dann auch nicht allzu lange aufgehalten. Richtig schöne Fotos konnte man eh nicht machen weil überall Menschen durch das Bild liefen (das macht irgendwie die Stimmung an so einem Platz kaputt)…

Hier trotzdem ein paar der besten Ansichten der Ruine:

 

Der See im Hintergrund – natürlich LOCH NESS!!! Von einem Ungeheuer war allerdings weit und breit keine Spur – hatte wohl auch keine Lust auf Touristenmassen. 😉

Also schnell durch den Souvenirladen 😨(da MUSS man durch – da führt kein Weg dran vorbei) zurück zum Auto und den Reiseführer ausgepackt (wie gesagt ich war heute nicht gut vorbereitet). In dem Reiseführer fand ich dann Infos zu Glen Affric. Ein wunderschönes Tal das mittlerweile ein Naturreservat ist und der Ideale Ort um abseits von Menschenmassen kleinere Rundwanderungen (eher so Spaziergänge) zu unternehmen. PERFEKT dachte ich – also nix wie hin. Jetzt wussten mein Reiseführer und ich leider beide nicht dass genau in der Gegend heute ein Mountainbike Rennen veranstaltet wurde. 😩 Also der Wanderparkplatz proppevoll, überall „Marshalls“ die aufgepasst haben, dass man keinem vor das Fahrrad läuft oder wahlweise auch mit dem Auto keinen Radfahrer auf die Motorhaube nimmt. Pima – das läuft ja wie geschmiert… Egal nix wie in die Wanderschuhe, Rucksack auf und los.

Und was soll ich sagen?! Das war eine wirklich gute Entscheidung. 👌 Im Wald selbst war dann ja gar nicht mehr so viel los und die ein oder andere Bank hatte ich tatsächlich auch mal für mich alleine. Ich hatte mich für die gelbe Route entschieden:

Die Route sollte 4,5 km lang sein und ca. 2 Stunden dauern. Ich war aus unerfindlichen Gründen schneller und bin dann auch noch die rote Route gegangen. Die sollte 3,2 km lang sein und ca. 1 1/4 Stunde dauern. Da die beiden Wege am Anfang parallel liefen, war die natürlich dann auch dementsprechend kürzer und ich habe auch noch den Abstecher (die weiße Route, 2,9 km, ca. 1 Stunde) genommen. Insgesamt war ich ungefähr 2 Stunden für alle 3 Strecken unterwegs. Aber es war echt toll. Ich hoffe die Bilder können das rüberbringen 🙄

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und weil das ja mein fauler Tag war, bin ich von da aus direkt zurück zu meinem Ort gefahren. Direkt war allerdings auch eine Stunde Fahrzeit… Für das Abendessen war ich dann doch etwas zu früh (gibt es in den Restaurants hier erst ab frühestens 17 Uhr – versteh ich gar nicht) und somit hatte ich noch etwas Zeit um am Kanal und Loch Ness zu schlendern.

Könnt ihr ganz hinten auf dem Foto die Schleusenstufen sehen? Das sind 4 Stück, die die Schiffe wahlweise rauf oder runter müssen – jenachdem wo sie hinwollen. In Fort William gibt es noch so eine Anlage, da sind es dann allerdings 7 (!!!) Stufen (genannt Neptune’s Staircase – ihr erinnert euch?).

Und am See hab ich mir nochmal den Kopf freipusten lassen:

Rückenwind – Großartig! Aber einmal umdrehen und schon liegen die Haare wieder 😁

Ich werde den Abend jetzt ganz entspannt in meinem schicken Zimmer mit

 

 

 

 

ausklingen lassen und mich schön ausruhen. Denn morgen geht es weiter zur Isle of Skye und da startet quasi ein Sehenswürdigkeiten-Marathon gegen die Zeit 😎

Viele liebe (immer noch sonnige) Grüße und ein schönes Restwochenende euch allen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: