Im Prinzip…

…war das ja heute mein letzter Tag… 😐

Morgen kann man ja nicht mehr wirklich zĂ€hlen weil ich bis 10.30 Uhr aus der Unterkunft auschecken, knapp 2 Stunden bis zum Flughafen fahren, den Mietwagen abgeben und meinen Flug um 16.15 Uhr nach Hause nehmen muss. Da ist fĂŒr AktivitĂ€ten oder Besichtigungen nicht mehr wirklich Zeit.

Und heute hab ich nochmal wirklich einen richtig, echten Bummeltag eingelegt.

Ich bin erst so gegen 9.00 Uhr (bei bestem Wetter) aufgestanden, hab gefrĂŒhstĂŒckt und konnte mich einfach nicht entscheiden was ich heute machen sollte…

Also bin ich erstmal eine kleine Runde durch den Wald spaziert…

 

 

 

 

 

 

Danach hab ich wieder etwas unentschlossen an der Unterkunft gesessen und mich entschieden zu den Ruthven Barracks (Alte MilitĂ€rkaserne der „Rotröcke“ aus 1719, die dort nach dem ersten Jakobitenaufstand 1715 errichtet wurde) zu fahren. Eine gute Entscheidung, denn da war außer mir fast niemand.

 

 

 

 

Außerdem konnte ich da endlich aus nĂ€chster NĂ€he ein Highland Rind bestaunen 😀 Kein Zaun oder irgendwas war dazwischen – ganz nah hab ich mich deshalb dann doch nicht ran getraut.

 

 

 

 

Danach ging es zurĂŒck zum Auto. Immer noch völlig unentschlossen. Also dachte ich, halte ich im nĂ€chsten Ort und gucke mich da mal etwas um. Da gab es nur blöderweise gar nix zu sehen 😂

Ich bin dann wieder zurĂŒck nach Carrbridge gefahren und hab dort (zum zweiten mal ĂŒberhaupt im Urlaub) draußen in der Sonne Mittag gegessen. Sonst esse ich ja immer erst abends…

Tja und dann hab ich mir natĂŒrlich auch noch DIE SehenswĂŒrdigkeit im Ort angeguckt. Die 300 Jahre alte Carr Bridge (fĂ€llt euch was auf? ICH habe eine Vermutung warum der Ort heißt wie er heißt 😉). Die ist aus dem Jahr 1717 und wird also wirklich genau dieses Jahr 300 – also der Rest davon… Übrigens ist genau diese BrĂŒcke ein beliebtes Postkartenmotiv!

Und danach war es erst 15.00 Uhr und ich immer noch total unentschlossen und unmotiviert noch irgendwas zu besichtigen oder zu erlaufen. Also hab ich nur noch im Park und im Garten an der Unterkunft rumgebummelt.

Gedanklich bin ich doch irgendwie schon auf der Heimreise. Das wird ja morgen auch etwas ungewohnt wieder im richtigen Stadtverkehr Auto zu fahren. Die letzte Woche hatte ich glaube ich, nicht eine einzige Ampel auf meinen ganzen Strecken 😆

Ich hab jetzt ĂŒbrigens auch nur noch 15 Pfund und 81 Pence Bargeld in der Tasche… Und das bringe ich vermutlich wieder mit nach Hause weil ich morgen wohl nirgendwo mehr Eintritt zahlen werde 🙂

Das war jetzt der vermutlich kĂŒrzeste und frĂŒheste Bericht den ich in der ganzen Zeit geschrieben habe 😁

Viele GrĂŒĂŸe von der (heute) sehr faulen Anja aus dem sonnigen Schottland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefÀllt das: